Monitore – Welcher ist der richtige für mich?

Viele Menschen stehen vor der Frage, welcher Monitor der richtige für ihre Zwecke ist. Heutzutage gibt es nur noch LED- und LCD-Monitore, die älteren Röhrenmonitore haben schon lange ausgedient. In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, welche Unterschiede zwischen den einzelnen Monitorarten bestehen und welcher für Sie der geeignetste für Ihre Zwecke wäre.

Unterschiede zwischen LED- und LCD-Monitoren

Bei den LCD-Monitoren muss man zwischen der LCD-Technik (Liquid Crystal Display) und den TFT-Technik (Thin Film Transistor) unterscheiden. LCD ist ein Oberbegriff für alle Flüssigkristall-Bildschirme. Die TFT-Technik bezieht sich nur auf bestimmte LCD-Technik. Heutzutage sind alle LCD-Monitore mit einer TFT-Technik ausgestattet.

In den LCD-Monitoren werden Leuchtstoffröhren verwendet, während sich in den LED-Monitoren Leuchtdioden befinden. Der einzige Unterschied liegt in der Art der Beleuchtung.

 

LED-Monitor oder LCD-Monitor – Was ist besser?

Die LCD-Monitore haben einen wesentlich höheren Stromverbrauch als LED-Monitore. Umstritten ist hingegen der Blauanteil in den LED, der sich auch auf das Schlafhormon Melatonin negativ auswirken kann. Dies kann zu Schlafstörungen führen. Eben kann fotooxidativer Stress entstehen. Jedoch sind sich Forscher darüber nicht einig. Es sind bislang nur Vermutungen. Die Entscheidung liegt letzten Endes bei Ihnen.

 

Welche Monitor-Größe ist für meine Zwecke geeignet?

Monitore werden für unterschiedliche Zwecke angeschafft. Die meisten Menschen haben einen Desktop-PC und oder ein Laptop und möchten gerne daran einen Monitor anschließen. Manche Menschen, beispielsweise Grafiker/innen, Webdesigner/innen, Mediengestalter/innen und andere benötigen einen Monitor aus beruflichen Gründen.

Für die private Verwendung reichen Monitore bis zu einer Größe von 20“. Menschen, die den Monitor aus beruflichen Gründen, beispielsweise als Grafiker, benötigen, sollten einen Monitor verwenden, der eine Mindestgröße von 20-22“ hat. Sie müssen pixelgenau arbeiten und sollten auf dem Monitor auch die kleinsten Details gut erkennen können.

Bei der Frage, welche Marke sie verwenden sollten, hängt dies natürlich von Ihrem Budget ab, dass Sie für den Monitor aufwenden möchten. Es gibt Anbieter, die sogar eine fünfjährige Garantie auf den Monitor inklusive einen sehr guten Reparaturservices anbieten. Dafür müssen Sie jedoch mit einem höheren Anschaffungspreis rechnen. Sie erhalten neue Monitore ab etwa EUR 100,00 aufwärts. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt.

Es lohnt sich auch, sich näher mit den Einstellungsmöglichkeiten Ihres Monitors zu beschäftigen, da sie die Helligkeit, den Kontrast, den Weißabgleich, das Seitenverhältnis und vieles mehr am Monitor einstellen können. Unter Windows können auch bestimmte Einstellungen für sehbehinderte Menschen, beispielsweise eine größere Schriftgröße und ein stärkerer Kontrast, eingestellt werden.

Schreibe einen Kommentar